Vanguard gegen MiFid 2 – oder warum meine Bank mir keine Indexfonds mehr verkauft

Meine Wandlung zum Vanguard-Jünger muss noch etwas warten, denn meine Hausbank DKB verkauft mir keine Vanguard Fonds. Schuld ist wohl ein Ungetüm namens MiFid 2. Was klingt wie die Fortsetzung eines erfolgreichen Kinofilms („MiFid 2 – die Rückkehr der Dividendenritter“), ist die zweite Auflage der „Markets in Financial Instruments Directive“, also eine Finanzmarktrichtlinie, die zum 1. Januar in Kraft getreten ist.

MiFiD 2 soll eigentlich den armen Bankkunden vor bösen Spekulationen schützen. Otto Normaldepotkunde hat das u.a. daran gemerkt, dass seine Hausbank ihm zum Jahreswechsel aufgefordert hat, den WpHG-Bogen neu auszufüllen. Dieser Wertpapierhandelsgesetz-Bogen, in dem man seine Erfahrungen mit Aktien und Fonds dokumentiert, soll verhindern, dass die Banken der sprichwörtlichen Lehman-Oma wieder windige Derivate verkaufen, von denen sie keine Ahnung hat und mit denen sie ihre gesamte Rente verzockt. Die Bank definiert anhand des Bogens, für welche Produkte man „reif“ ist und von welchen man lieber die Finger lassen soll (bzw. muss).

Scheinbar müssen aber nicht nur Anleger, sondern auch Anbieter von Fonds solche Bögen ausfüllen, um zu definieren, für wen ihre Produkte geeignet sind. Das scheint bei Vanguard – nach Aussage der DKB – das Problem zu sein. Denn angeblich hat Vanguard hier seine Hausaufgaben nicht gemacht. Beim Kauf eines Vanguard ETF erscheint daher bei der DKB die Fehlermeldung, der Zielmarkt sei für dieses Wertpapier nicht spezifiziert.

Ein Test mit ein paar weiteren Vanguard-ETF bestätigt, das das Problem derzeit wohl alle Vanguard-Produkte betrifft. Und das Problem ist nicht nur auf Vanguard beschränkt, auch bei einem UBS Indexfonds erscheint die Fehlermeldung. Die Produkte von HSBC und iShares sind hingegen problemlos kaufbar.

Ob der „Schuldige“ für die fehlenden Fondsinformationen tatsächlich der Fondsanbieter ist, ist zumindest unklar. Denn bei der Diba scheint ein Kauf von Vanguard Produkten möglich zu sein (zumindest komme ich da bis zum „Kaufen“ Button), vielleicht hat die DKB schlicht die Daten der Fondsanbieter noch nicht ins eigene System eingepflegt. Im Wertpapierforum berichten Nutzer über sehr unterschiedliche Erfahrungen mit verschiedenen Brokern, was die Handelbarkeit seit Januar angeht.

Lustigerweise erlaubt mir die DKB noch nicht mal den Kauf von Indexfonds, die ich bereits im Portfolio habe, bei denen also eigentlich klar sein sollte, dass Produkt und Kunde zueinander passen. Beispielsweise habe ich Anteile des UBS Fonds auf Emerging Markets in meinem Depot, kann aber Stand heute keine neuen Anteile dazu kaufen. Kleiner Trost: Verkaufen lässt mich die Bank meine Anteile zumindest. Aber da ich Buy-and-Hold Anleger bin, hilft mir das nicht viel 😉

 

Update vom 30.1.2018:

Kurz vor Monatsende hat es die DKB dann doch geschafft, die fehlenden Daten einzupflegen: Vanguard ETFs sind jetzt endlich kaufbar.

11 Gedanken zu “Vanguard gegen MiFid 2 – oder warum meine Bank mir keine Indexfonds mehr verkauft

  1. Hallo,
    das gleiche Problem hatte ich auch bei der DKB, allerdings mit anderen ETF-Anbietern. Eine Nachfrage bei ETF Securities ergab, dass anscheinend die Datenanbieter noch nicht alle Daten zeitgerecht eingepflegt haben. Theoretisch müsste sich das Problem also mit der Zeit von selbst lösen…
    Viele Grüße,
    Jörg

    • Ja, da gehe ich auch von aus. Erstaunlich allerdings, dass das jetzt schon drei Wochen dauert, das bedeutet für Bank und Anbieter ja bares Geld, was da verloren geht (auch wenn wir Kleinanleger da sicher nur die Portokasse ausmachen).

  2. Für UCITS-Fonds gilt eine Übergangsfrist bis 1. Januar 2020, während der Übergangsfrist dürfen weiter die UCITS-KIIDs produziert und verwendet werden. Das Problem liegt also eindeutig bei der Bank.

    Ich kann auch bestätigen, dass ich bei der ING-DiBa schon problemlos einen Vanguard-ETF gekauft habe.

  3. DeGiro hat aktuell die gleichen Probleme mit nahezu allen Etfs der Gratis Liste. Weiß jemand einen zeitlichen Horizont bis wann das behoben sein soll?

  4. Hi zusammen,
    wollte nur kurz berichten, dass es jetzt (zumindest teilweise) wieder geht. Habe gestern den FTSE EM von Vanguard (IE00B3VVMM84) bei meinem DKB-Broker gekauft.
    Viel Spaß beim Kaufen!

  5. Moin Zusammen,

    ich konnte gestern und heute keine HSBC ETF’s auf den MSCI WORLD oder MSCI EM MARKT bei der DKB kaufen. Es kam immer folgende Meldung:

    „Für das ausgewählte Finanzinstrument wurde der Zielmarkt nicht spezifiziert. Der Wertpapierauftrag kann daher leider nicht ausgeführt werden“

    Sehr Ärgerlich! Ich hatte mich so sehr auf dem mini Crash gefreut, weil ich „günstig“ nachkaufen wollte.

    Habe die DKB und die HSBC wegen des Problems angemailt. Als Antwort habe ich erhalten, sie würden zeitnahe eine Lösung finden.

    • Moin Zusammen,

      diese Wertpapiere kann ich Stand heute immer noch nicht kaufen, unglaublich. Hier die Antwort von DKB:

      Es tut uns leid, dass Sie Ihr gewünschtes Wertpapier nicht kaufen konnten.

      Seit dem 03.01.2018 gelten aufgrund der EU-Finanzmarktrichtlinie MiFID II
      erhöhte Standards an den Anlegerschutz. Mit Umsetzung der Richtlinie
      muss jeder Emittent für seine Wertpapiere festlegen, für welche Kunden-
      gruppe sie gedacht sind (der so genannte Zielmarkt). Diese Information
      liegt uns aktuell leider für das von Ihnen gewünschte Wertpapier noch
      nicht oder nicht vollständig vor.

      Uns fehlen die Informationen zum Zielmarktkriterium, welche vom Emittenten
      bisher nicht über WM Datenservice veröffentlicht wurden.

      Ich bedauere, dass ich Ihnen an dieser Stelle nicht weiterhelfen kann. Wir
      wissen leider auch nicht, ob und wann der Emittent uns die erforderlichen
      Daten übermittelt.

      Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

      Hier die Antwort von HSBC:

      vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihren Hinweis.

      Gerne teilen wir Ihnen mit, dass wir bezüglich des von Ihnen genannten Sachverhalts bereits in Klärung stehen.
      Wir bitten Sie daher noch um ein wenig Geduld und hoffen in Kürze mit einem positiven Ergebnis auf Sie zurückkommen können.

      Vielen Dank für Ihr Verständnis.

      Wie kann man beim Investieren so ausgebremst werden. Sehr ärgerlich.

      • Moin Zusammen,

        wollte Euch nur mitteilen dass ich diese Wertpapiere über die DKB seit dem 05.03.2018 kaufen kann. Habe folgende Email erhalten:

        vielen Dank für Ihre Geduld.

        Wir haben bezüglich der fehlenden Zielmarktdefinition für die angesprochenen HSBC Exchande Traded Fonds eine positive Rückmeldung von unseren Partnern erhalten.
        Alle Zielmarktdaten konnten in dem System von WM-Daten korrekt eingespielt werden und sind für Privatpersonen handelbar.

        Bitte entschuldigen Sie die hierdurch entstandenen Unannehmlichkeiten.

        Mit freundlichen Grüßen / Kind regards

  6. Hallo zusammen,
    da die Vanguard ETFs nun im Trend liegen, habe ich mich gefragt, ob es Sinn macht meine ETFs auf S&P 500, MSCI EM und STOXX 600 gegen Vanguard ETFs umzuschichten. Die TER ist deutlich niedriger bei den Vanguard ETFs. Was meint ihr? MSCI und FTSE scheint auch nicht arg unterschiedlich zu sein.

    Viele Grüße
    Chris

    • Auf Vanguard zu wechseln überlegen sich derzeit wohl sehr viele Anleger, ich selber habe mitterweile auch den ersten Vanguard ETF im Depot. Bei Neukäufen ist das ja kein Problem.

      Ob es aber Sinn macht, bestehende Fondsanteile im Depot „einzutauschen“ gegen Vanguard ist eine sehr individuelle Frage: Zum einen können beim Verkauf der alten Fonds Steuern fällig werden auf den Kursgewinn, zum anderen lohnt sich der Wechsel nur bei größeren Summen. Ich hatte das hier mal nachgerechnet, bei 10.000 Eur Anlagesumme macht die Ersparnis bei den Gebühren nur acht Euro im Jahr aus, da braucht es schon einige Jahre, um die Transaktionskosten für An- und Verkauf zurückzuverdienen.

  7. Selbst am 31. August 2018 bekam ich noch genau diese Meldung und mir blieb ein Nachkauf eines NYSE-ETFs verwehrt! Ich bin echt sauer. Was ist nur los mit DKB?

Schreibe einen Kommentar